Historie

Seit ich die Segelfliegerei aus zeitlichen Gründen nicht mehr ausübe, habe ich mich mehr dem Motorflug gewidmet. Meinen Motorflugschein erwarb ich bei der Bundeswehr als letzter Flugschüler der Bundeswehr-Sportfluggruppe in Hohn 1979 auf der PA-18 L-18C, 96+03, heute: D-EEQW.

96+03_2

German Air Force 96+03

EEQW_3

D-EEQW ex 96+03

Auf der PA-18 war ich vom ersten Start an zu Hause. Besonders gefällt mir die Robustheit und die kurze Start- und Landestrecke.

Nach dem tödlichen Flugunfall eines Vereinskameraden am 18.04.1982 mit der PA 18-150 (D-EDBO) vom Aero Club Kropp war die Piperfliegerei für mich bis Juni 2005 beendet.

EDBO_2

Braut Entführung mit der BO

Nach über 20 Jahren Piper-Abstinenz durfte ich die PA 18-150 (D-EBNS) der Wittmunder Flugsportgruppe fliegen. Während meiner beruflichen Zeit in Jever habe ich wunderschöne Flüge mit der D-NS durchgeführt.

EBNS_1

Bei den Internationalen Militärischen Segelflugmeisterschaften in Holzdorf 2005 war die D-NS als Schleppflugzeug eingesetzt

Nach meiner Rückkehr nach Rendsburg habe ich noch einige Flüge mit meiner ehemaligen Schulmaschine D-EEQW (96+03) bis zum Rollunfall eines Vorstandsmitglieds am 13.06.2007 durchgeführt. Somit war meine Piperfliegerei vorerst wieder beendet, bis ich mich entschloss, eine eigene PA-18 zu kaufen.

EEQW_1

D-EEQW heil…

EEQW_2

…nach dem Rollschaden am Hallentor

Nach über 1 Jahr Suchen im Internet bin ich dann fündig geworden. Im April 2010 habe ich die D-ENLH gekauft und am 16.05.2010 von Unterschüpf EDGU nach Rendsburg EDXR überführt.

ENLH_1

über der Nordsee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s